Häufig gestellte Fragen – Frequently Asked Questions – FAQ

Berühmte erste Worte

Fragen, Fragen, Fragen. Ohne geht es nicht – und sie sollen auch nicht unbeantwortet im Raum stehenbleiben.

Webseitenerstellung durch jr-Webdesign soll ein transparenter Vorgang für dich sein. Aber nicht alle Fragen können wir vorhersehen und im voraus beantworten, weshalb du für den Fall, dass eine besonders knifflige oder spezielle Frage von uns nicht erahnt und beantwortet worden ist, diese bitte auf uns abfeuerst.

Auch dafür ist das Kontaktformular eine direkte Leitung zur Antwort. Und damit das nicht vergessen wird, nerven wir dich am Schluss dieser Seite nochmals mit dieser Aufforderung. 🙂

Berühmte mittlere Worte (das eigentliche FAQ)

Was kostet eine Website?

OK, ganz zu Anfang können wir dir ein kleines Geheimnis verraten: wenn wir Gelegenheit bekommen, deine Website ordentlich aufzubauen und zu pimpen, dürfte sie dich am Ende GAR NICHTS kosten.

Also ‚gar nichts‘ im Sinne einer zügigen Amortisation, versteht sich.

Denn wir möchten auch gern Butter auf dem Brot haben und von was leben.

Was ist damit gemeint?

Nun, wir möchten voraussetzen, dass wir Gelegenheit bekommen, sie gut durchdacht, sauber geplant und funktionell einzurichten.

Dann haut sie rein. Die Website ist auf deine Zwecke, deine Unternehmensziele und deine Zielgruppe ausgerichtet. In einem Wort; sie spielt dir Geld ein (falls sie kommerzieller Natur ist). Bald hast du ihre Entstehungskosten vergessen. Uns von jr-Webdesign hoffentlich nicht.

Alle diese Effekte sind bares Geld wert:

  • Website holt dir Kunden in dein Geschäft, über die hinaus, die nur online kaufen
  • Website ist deine Visitenkarte, dein Schaufenster, deine Public Relation in einem
  • Website dient der Kundenzufriedenheit, die sich in Bewertungen ausdrücken könnte
  • Website trägt zu deinem Umsatz bei, oder bestimmt ihn ausschließlich – je nachdem

Wie berechnen wir unsere Leistungen für deine Webseite?

In drei Schritten erreichen wir für (fast) alle Kunden eine sauber arbeitende Webseite:

(1) Vorstufe der Beratung und der Konzeption,

(2) das eigentliche Designen,

(3) die technische Umsetzung und ein anschließender Support, damit die Räder am Rollen bleiben.

Aber da gibt es dieses nützliche Projektbriefing, das wir dich bitten möchten auszufüllen. Das wird die Grundlage für eine Berechnung sein. Schön nachvollziehbar für beide Seiten. Das Projektbriefing sagt uns, was diese drei Schritte an Aufwand für uns bedeuten werden – und somit die Kosten für dich ausmachen.

Wird es einen Vertrag geben?

Unbedingt.

Der Vertrag gibt uns wie dir Rechtssicherheit, da er alle Leistungen festhält und nachprüfbar macht.

Alle drei genannten Bereiche werden damit abgedeckt. Transparenz gelingt einfach besser mit Verträgen, dann gibt es später keine Wischi-Waschi Interpretationen, was vereinbart sein soll und was nicht. Mit uns weißt du zu jeder Zeit, woran du bist. Und wir mit dir, dank Verträgen.

Wie läuft die Bezahlung ab?

Üblicherweise stellen wir die Hälfte des über das Projektbriefing ermittelte Kostenpakets als Vorschuss in Rechnung, die andere Hälfte wird nach Abschluss der Leistungserbringung fällig.

Das ist ein bewährtes Verfahren, beide Seiten auf einen gemeinsamen Erfolg einzuschwören und bringt das Risiko eines Erstkontaktes auf ein Halbe-Halbe Verhältnis. Gerecht, wie wir meinen.

Bei Bestandskunden könnte das dann auch mal neu verhandelt werden. Man kennt sich, man schätzt sich.

Welche Dinge kann ich beisteuern zum Erstellen meiner künftigen Webseite von jr-Webdesign?

Bringe erst einmal alles herein, von dem du glaubst, dass es deine Webseite zum ultimativen Großereignis werden lässt.

Wir werden uns schon heraussuchen, was brauchbar ist, und uns mit dir über den Rest unterhalten.

Was in Frage kommt, sind Texte, Bilder, Logos, vielleicht willst du sogar Audiofiles und Videos (je nachdem was dein Thema ist) eingebettet sehen.

Du wirst verstehen, dass sich der Zug erst dann in Bewegung setzt, wenn alles auf dem Tisch liegt. Denn verspätet eingereichte Sachen könnten je nach ihrer Art eine Menge Vorarbeit zunichtemachen und uns zurückwerfen, oder gar wieder bei Null anfangen lassen. Daher alles zuerst auf den Tisch und in die Wühlkiste.

Wir gehen natürlich davon aus, dass du die Urheberrechte an deinen Materialien (erworben) hast. Wenn damit Nutzungsgebühren verknüpft sind, so hättest du sie zu tragen. Du wirst verstehen, dass wir bei unklaren Eigentumsverhältnissen ablehnen müssen, eine Verantwortung für den Gebrauch zu übernehmen. Die sichere Herkunft von Text, Bild- und Tonmaterial ist heutzutage eine wichtige Frage und ungelöste Verhältnisse können später ein echter Spaßkiller werden.

Wie lange braucht jr-Webdesign, bis die Website für mich fertig ist?

Keine Webseite ist wie die andere.

Da gibt es Auftritte, die sich mit einer einzigen Seite zufriedengeben – und manche sind verästelt mit vielen Unterseiten.

Klar, dass der Arbeitsaufwand nie gleich groß und damit zeitlich vorhersagbar ist.

Du ahnst schon: die Bearbeitungsdauer hängt davon ab, wie groß dein Projekt ist.

Wir haben auch mehr Arbeit mit dem Aufbau einer völlig neu aus dem Boden zu stampfenden Seite, als wenn wir eine bestehende umarbeiten müssen.

Termine können dann eingehalten werden, wenn alle Vorgaben und Abnahmen von dir als Auftraggeber vorher rechtzeitig eingegangen sind. Das Material liegt dabei gebrauchsfertig vor. Das heißt, in digitalisierter Form und in einem Format, das wir verarbeiten können. Du kennst diese Formate wahrscheinlich schon: jpg und png etwa für Bilder, txt und doc für Texte.

Haben wir alles, sputen wir uns schon von alleine, keine Sorge. Schließlich warten am Horizont schon die nächsten Abenteuer auf uns.

Was ist, wenn mir das Layout nicht gefällt?

Wenn wir den Auftrag bekommen haben, beginnen wir mit einem Layout, das wir dir vorschlagen werden.

Es wird dir präsentiert als jpg Datei (Bild) , das du dir in aller Ruhe anschauen kannst.

Dieser Layoutvorschlag erstreckt sich auf die geplanten Startseiten und eine eventuell angedachte zweite Inhaltsseite.

Jetzt bist du am Zug.

Du kannst uns so lange Änderungswünsche nennen, wie du willst, sie werden abgearbeitet.

Oder sagen wir, bis uns der Geduldsfaden reißt.

Aber keine Sorge, wir trommeln nicht mit den Fingern auf der Tischplatte herum. Du hast vernünftig viel Zeit und Gelegenheit, deine Wünsche zu äußern. Wir gehen davon aus, dass du irgendwann mal zufrieden sein wirst und wir hoffentlich zum nächsten Busstop weitertuckern können.

Kommt die frische Seite gleich ins Netz oder wo kann sie probegesehen werden?

Projekte in Bearbeitung pflegen wir auf unseren Testservern unterzubringen, schon weil Funktionen ‚live‘ abgecheckt werden sollen.

Nun kannst du deine künftige Website dort ebenfalls besuchen und nachschauen, wie weit wir mit der Arbeit sind.

Wir geben dir dafür natürlich die Koordinaten bekannt.

Du musst lediglich wissen, dass die Optimierung für alle möglichen Endgeräte und Browser nicht von Anfang an implementiert ist, weshalb wir dich bitten, die unvollständigen Seiten nur mit dem Google Chrome Browser aufzurufen, wenn du sie richtig dargestellt haben möchtest.

Später, wenn deine Website fertig ist und auf einen Live-Server oder einfach nur in deine Hände übergeben wird, ist sie freilich firm für die saubere Darstellung auf allen bekannten Browsern und Endgeräten, wie beworben.

Gibt es versteckte Gebühren?

Würden wir dies hier mit ‚ja‘ beantworten, wären sie ja nicht versteckt. 🙂

Spaß beiseite; versteckte Gebühren gibt’s nicht. Versprochen.

Wir hassen versteckte Gebühren genau so wie du. Du musst nur in unsere Verträge schauen und weißt dann alles, was du zu den Kosten wissen musst. Punkt.

Werden langfristige Verträge geschlossen?

Nein, für Webdesign Projekte gibt es keine langfristigen Verträge.

Maintenance und Hosting sind jedoch andere Geschichten, aber das ist Gegenstand separater Vereinbarungen zwischen uns.

Deine Website auf unseren Servern zu hosten und durch Wartung frischzuhalten werden wir dir in einem langfristigen Abo anbieten.

Darüber werden wir uns zur gegebenen Zeit unterhalten.

Kann meine bestehende Webseite in eine neue Webseite umgewandelt werden, die auf CMS aufbaut?

Jawohl.

Frühe Webseiten aus den Kinderjahren des Internets verfügen noch nicht über die Anpassungsmöglichkeit an mobile Endgeräte, haben kein CM System und wirken auch sonst altväterlich.

Kein Problem für uns, den Veteranen ins neue Jahrtausend zu katapultieren.

Das bestehende Design, so es dir am Herzen liegt, können wir versuchen eins zu eins zu übernehmen und für die Zukunft zu retten. Oder wir bauen dir was ganz Neues. Hinterher kannst du dank des neuen CM Systems die Seite ohne Programmierkenntnisse bearbeiten und aktualisieren, wie du lustig bist.

Bietet ihr auch die Wartung von Webseiten an?

Na klar, immer her damit.

Das ist unser täglich Brot.

Webseiten werden ständig bei uns frisch gebadet, geföhnt und dann ins Schaufenster gestellt, damit sich die allgemeine Öffentlichkeit daran (nicht) sattsehen kann.

Immer auf dem neuesten Stand der Technik und auf unseren geliebten eigenen Servern beheimatet, verrichten sie dann mit deiner Einwilligung jahrelang ihre treuen Dienste.

Das kann so laufen, bis du den Stecker ziehst.

Berühmte letzte Worte

So weit unsere Antworten zu deinen Fragen, sofern wir sie vorhersehen konnten.

Möchtest du uns mit Fragen überraschen, die hier gar nicht angekratzt wurden?

Dann hilft nur noch das Kontaktformular.

Schreibe uns jetzt und erhalte individuell und nur für dich gehäkelte und gepuderte Antworten!

Möglich, dass wir die dann später für die Allgemeinheit hier anfügen. Aber das müsste schon eine richtig interessante Frage sein; nicht die, ob wir unsere Fußnägel lackieren.

Du möchtest uns mit eine Frage überraschen?

Dann her damit!

FAQ Antworten